Palmöl, Landraub, Menschenrechte

Inhalt: In Lichtbildervortrag und Filmclips geht es um alltäglichen Konsum von Palmöl, aber auch um den Anbau mit seinen Konsequenzen wie Regenwaldabholzungen und Vertreibung von Kleinbauern. Am Beispiel Kolumbien wird der Widerstand der Kleinbauern gegen die Vertreibung und die Arbeit einer internationalen Friedensgruppe vorgestellt in der Frau Kammer mitgearbeitet hat. In einem Rollenspiel versetzen sich die Teilnehmenden in unterschiedliche Akteure, diskutieren kontrovers und bilden sich eine Meinung zum Thema.
VeranstalterIn:
  • Rositas Puppenbühne,Bahrenfelder Str. 101a 22765 Hamburg, AnsprechpartnerIn:Heike Kammer
Zeitrahmen:
  • 4 Unterrichtsstunden
  • 5 Unterrichtsstunden
  • 6 Unterrichtsstunden
  • Projekttag
  • mehrere Projekttage
  • Projektwoche
  • nach Absprache
Zielgruppe:
  • BerufsschülerInnen
  • 8. Klasse
  • 9. Klasse
  • 10. Klasse
  • 11. Klasse
  • 12. Klasse
  • StudentInnen
Fach:
  • Biologie
  • Ethik
  • Ev. und kath. Religionsunterricht
  • Geographie
  • Sachkunde
  • Sozialkunde
Format:
  • Filmvorführung
  • Projekt
  • Vortrag
  • Workshop
Region:
  • Altmarkkreis Salzwedel
  • Anhalt-Bitterfeld
  • Burgenlandkreis
  • Börde
  • Dessau und Umgebung
  • Halle und Umgebung
  • Harz
  • Jerichower Land
  • Landkreis Stendal
  • Magdeburg und Umgebung
  • Mansfeld-Südharz
  • Saalekreis
  • Salzlandkreis
  • Wittenberg
  • nördliches Sachsen-Anhalt
  • südliches Sachsen-Anhalt
  • ganz Sachsen-Anhalt
Located in: Globales Lernen
zurück
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen